Als Bubble Tea erlebte im Jahr in großen Teilen in Deutschland seine Geburtsstunde. Durch negative Medienberichte über angeblich Giftstoffe verschwand das Kultgetränk wieder von der Bildfläche. Doch solche Getränke verschwinden nie aus den Köpfen uns so erlebte man in den Jahren nach 2019 wieder ein Aufflammen des Getränks, was sich teilweise an den langen Warteschlangen bemerkbar macht. Von daher ist es mal interessant zu erfahren, welche Geschichte hinter dem Bubble Tea steckt und wo man in der Hauptstadt Deutschlands eigentlich dieses Getränk genießen kann.

Was ist eigentlich Bubble Tea?

Darunter versteht man ein Getränk, das ursprünglich auf der Basis von grünem und schwarzem Tee zubereitet wurde und zusätzlich mit Milch, Sirup und Tapioka Perlen gemixt wird. Der Ursprung des Getränks liegt in Taiwan. Dort wird seit den 80er Jahren Bubble Tea angeboten und erlebte einen Siegeszug rund um die Welt.

Das prägendste Merkmal des Getränks sind die zubereiteten Kügelchen. Die Tapioka Balls oder Popping Balls erfreuen sich beim jungen Publikum zunehmender Beliebtheit und die die Kügelchen werden mit dem Strohhalm aufgesaugt. Die Perlen erzeugen eine Geschmacksexplosion nach dem Platzen im Mund beim Biss. Diese Geschmacksintensität macht unter anderem den Reiz aus.

Bubble Tea in Berlin trinken – welche Läden sind empfehlenswert?

Die Infos hier auf der Seite werden im Laufe der Zeit immer wieder erneuert. Wenn ich in der Hauptstadt mal wieder unterwegs bin, werde ich einige Bubble Tea Läden auch für euch ausprobieren. Hier entsteht aber erstmal eine Auflistung an interessanten Locations.

In Berlin gibt es eine große Auswahl an Bubble Tea Läden. Hier ist eine kleine Auswahl der besten Empfehlungen im Überblick mit Angabe der Adressen in Berlin:

  • Comebuy, Oranienburgstr. 83
  • 90 Degree C Bubble Tea, Novalisstraße 1
  • Ulteamate Berlin, Kantstraße 40
  • Bubble Bauch, Danziger Str. 59
  • Xia Tea, Trautenaustraße 19
  • Geisha Bubble Tea Kreuzberg, Reichenberger Str. 176
  • BoBaLism, Berliner Str. 13
  • Mimi Tea Berlin, Gertrud-Kolmar-Straße 4

Natürlich gibt es noch viele weitere Bubble Tea Läden. Aber sie alle aufzuzählen, würde hier den Rahmen sprengen. Einige interessante Bubble Tea Läden würde ich hier aber gern vorstellen.

Comebuy – deutschlandweit aktiv

Der Bubble Tea Laden ist nicht nur in Berlin angesagt, sondern auch deutschlandweit. So findet man ihn hier in München auch in der Nähe vom Hauptbahnhof mit der langen Warteschlange. Auch in Bochum, Dresden, Essen, Frankfurt, Hamburg oder Köln sowie mehreren Ländern weltweit ist Comebuy eine besondere Marke. Zu den Besonderheiten gehört die breite Auswahl an Sorten wie Milktea, Eistee oder klassische Teesorten, die mit den Toppings schön gemixt sind.

Homepage: https://comebuy2002.de/

90 Degree C Bubble Tea – sehenswert und lecker

Ich bin mir sicher, dass ihr solche einzigartigen Kreationen in dieser besonderen Location selten in dieser Form so gesehen hat. Im 90 Degree taucht man in eine andere faszinierende Welt ein, die bunt und von Anime Zeichnungen geprägt ist. Vielfältig und abwechslungsreich sind auch die Getränke, die Ihr hier kreiert. Schaut selbst mal vorbei.

Homepage: https://90degree.de/

Ulteamate Berlin – eine gute Adresse für Bubble Tea

In dieser gemütlichen Location werden leckere Bubble Tea Sorten serviert. Neben den klassischen Popa Balls wären auch die Obstsorten wie Lychee Früchte, Orangen, Erdbeeren oder Beeren mal gern angeboten. Das ist wahrlich ein Fest für die Sinne. Ulteamate wäre die perfekte Location für gesellige Runden bei guten Drinks, die so um die 4-5 Euro kosten. Bei dieser guten Qualität ist der Laden aber mehr als empfehlenswert. Free WiFi und gemütliche Sitzplätze draußen sind auch gegeben.

Homepage: https://ulteamateberlin.business.site/