Vegemite

©Brett_Hondow – pixabay.com

Wenn man an typisch australische Produkte denkt, dann gehört Vegemite zu den wenigen Lebensmittelprodukten, die bei vielen Nicht-Australiern für Kopfschütteln und bittere Gesichtszüge sorgen – zumindest, wenn sie das erste Mal das Streichzeug auf ihrem Sandwich testen. Wer nicht darauf vorbereitet ist, wie man Vegemite richtig isst, könnte entnervt das Sandwich wieder wegschmeißen. Ich werde euch in diesem Beitrag mehr zu Vegemite erzählen und euch Tipps geben, wie man das richtig isst.

Was ist Vegemite?

Vegemite sieht auf den ersten Blick vielleicht aus wie die Nutella Creme. Jedoch ist im Gegensatz zum Nutellabrot darauf zu achten, dass die Menge am konzentrierten Hefeextrakt mit dem gewöhnungs-bedürftigen Geschmack in sehr geringen Mengen aufs Brot geschiert wird.

Vegemite ist braun, ist gut zu streichen und man schmeckt den salzigen Geschmack sofort heraus. Für gewöhnlich streicht man nur einen keinen Tupfer vom Vegemite aufs getoastete Brot und verteilt es gleichmäßig über das ganze Brot. Vegemite ist bei den Australiern sehr bleibt und wird gern als Vorratshaltung im Ausland genutzt, da man es nicht so leicht in einem Fachgeschäft kaufen kann.

Wie schmeckt Vegemite?

Ich habe Vegemite das erste Mal bei meiner Cousine zu Hause probiert. Auf die Frage, welche Produkte denn typisch australisch sind, ging sie kurz zum Küchenschrank, holte dieses berühmt berüchtigte Glas heraus und mit hohen Emotionen und leuchtenden Augen kam nur ein Wort heraus „Vegemite“. Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, das Produkt mal zu probieren. Unbeobachtet habe ich wie bei einem Nutellabrot, das Zeug richtig draufgeschmiert und habe beim ersten Mal an nichts gespart.

Das war ein Fehler, und ich kann froh, dass ich nicht kräftig reingebissen habe, sondern nur ein kleines Stück abgebissen habe.  Denn Vegemite ist ein hochkonzentriertes Nahrungsmittel mit hohem Salzgehalt. Zuviel Vegemite im Brot könnte durch zu einer Salzvergiftung führen.

Vegemite als Teil der australischen Kultur

„Part of being Australian, part of our history, part of our future“– so formuliert die australische Premierministerin Julia Gillard das mit hohem Salzgehalt von Kraft Foods hergestellte Produkt, das in Australien vorwiegend morgens auf Crackern und Toastbrot sanft geschmiert wird. Billig ist der Brotaufstrich allerdings. Zwar unterscheiden sich die Preise für Vegemite je nach Region und Inflationsrate. Jedoch sollte man in normalen Supermärkten mit ca. 3 Euro für ein Glas in normaler Größe von ungefähr 220g rechnen.

Da Vegemite in Deutschland nicht in normalen Supermärkten vertrieben wird, ist der Kauf übers Internet empfehlenswert. Nützlich könnte die Plattform Ebay sein, worauf man mehrere Gläser günstig kaufen kann. Auch empfehlenswert für den Kauf ist die Seite https://www.down-under-shop.net/  . Dort erhält man für 8 Euro ein Glas mit 150g Inhalt. Der Kauf sollte wohlüberlegt sein, denn der Geschmack ist für Neulinge ein wenig abschreckend.

Vegemite online kaufen

Die Suche nach einem Fachhändler, der in eurer Nähe Vegemite verkauft, wird sich eher als Mission Impossible herausstellen. Wenn man in einer Großstadt wie München sehr viel Glück hat, bieten exotische Bäckereien und Konditoreien aus Australien mal Vegemite Sandwiches an. Doch selbst hier ist es sehr schwierig. Denn Vegemite hat in Europa noch keinen Siegeszug gefeiert. Wenn ihr Vegemite kaufen wollt, gibt’s bei Amazon hier Vegemite zu kaufen.

(*Werbung Amazon Affiliate)