©SOFCOR -pixabay.com

Egal ob New York City, Sydney in Australien, Venedig, Wien, Mallorca Ballermann oder Ko Samui – all diese Orte sind mehr oder weniger von Touristen regelrecht überrannt. Da ist nichts mit Ruhe. Aber es gibt dennoch wunderschöne Orte, die abseits der Trampelpfade etwas Magisches an sich haben. Ich will sie euch gerne vorstellen und hoffe, dass ihr dort euren Urlaub genießen könnt.

Die schönsten Orte der Welt ohne Massenansturm – eine Auswahl

Es gibt viele wundervolle Orte auf der Welt, die vom Massentourismus geprägt sind . Hier ist eine Auswahl der besten Empfehlungen im Überblick.

Alentejo, Portugal- ruhig, harmonisch, schön

Es ist eine der faszinierendsten Regionen Portugals, bietet eine eindrucksvolle Mischung aus kulturellem Reichtum und natürlicher Schönheit. Diese weitläufige Region ist bekannt für ihre sanften Hügel, ausgedehnten Weinfeldern und Olivenhainen, die eine malerische Kulisse für eine ruhige Auszeit fernab des städtischen Trubels bieten. Besucher können in Alentejo eine tiefe Verbindung zur portugiesischen Tradition und Geschichte erleben, die in den historischen Dörfern und Städten lebendig wird.

©philiprmiles -pixabay.com

Évora, das Herzstück des Alentejo, ist eine UNESCO-Welterbestätte, die für ihre gut erhaltene römische Architektur bekannt ist. Die Stadt bietet einen Einblick in das historische Portugal mit ihren mittelalterlichen Mauern und Renaissance-Palästen. Die Kulinarik des Alentejo zeichnet sich durch ihre Einfachheit und den Gebrauch von lokalen Zutaten aus.

©chiaravi-pixabay.com

Rustikale Gerichte wie das Schwarze Schwein und eine Vielzahl an regionalen Weinen versprechen ein authentisches Geschmackserlebnis. Weinliebhaber haben die Möglichkeit, einige der renommiertesten Weingüter der Region zu besuchen, die Führungen und Verkostungen anbieten.

Naturfreunde kommen in den zahlreichen Naturschutzgebieten des Alentejo auf ihre Kosten. Aktivitäten wie Wandern, Radfahren und Vogelbeobachtung bieten ideale Wege, die ruhige und unberührte Landschaft zu erkunden. Die langsame Lebensweise und die warme Gastfreundschaft der Einheimischen machen den Alentejo zu einem perfekten Ziel für alle, die das echte Portugal suchen.

©franky1st -pixabay.com

Top 3 Sehenswürdigkeiten in Alentejo:

  • Évora: Eine historische Stadt, bekannt für ihre beeindruckenden römischen Ruinen und mittelalterliche Architektur.
  • Monsaraz: Ein charmantes mittelalterliches Dorf mit atemberaubenden Ausblicken über die umliegende Landschaft.
  • Weingüter des Alentejo: Bieten einzigartige Einblicke in die Produktion einiger der besten Weine Portugals.

Ha Tien & Strand in Vietnam

Ha Tien ist eine charmante Küstenstadt im äußersten Südwesten Vietnams, die sich nahe der Grenze zu Kambodscha befindet. Diese weniger bekannte Destination bietet eine einzigartige Mischung aus natürlicher Schönheit und kultureller Tiefe, was sie zu einem idealen Ort für Reisende macht, die das authentische Vietnam erleben möchten.

Die Stadt ist bekannt für ihre atemberaubenden Landschaften, die von malerischen Stränden und geheimnisvollen Höhlen bis hin zu ruhigen Flüssen und robusten Karstbergen reichen. Ha Tiens Charme liegt in seiner entspannten Atmosphäre und der schönen natürlichen Umgebung, die zu verschiedenen Aktivitäten wie Wandern, Schwimmen und Erkundungen der lokalen Flora und Fauna einlädt. Kulturell bietet Ha Tien einen tiefen Einblick in das ländliche Leben Vietnams mit seinen lebhaften Märkten und traditionellen Festivals, die das ganze Jahr über stattfinden.

©Quangpraha -pixabay.com

Ein weiteres Highlight von Ha Tien ist die lokale Küche, die stark von den nahen Meeren beeinflusst ist. Besucher können frische Meeresfrüchte probieren, die in zahlreichen kleinen Restaurants entlang der Küste angeboten werden. Diese Gerichte sind oft einfach zubereitet, um die Frische der Zutaten zu betonen.

Für diejenigen, die sich nach Ruhe und einer Flucht aus dem geschäftigen Leben sehnen, bietet Ha Tien eine wunderbare Gelegenheit, in die natürliche und kulturelle Schönheit Vietnams einzutauchen.

Wir sind mit Vietnam vertraut, aufgewachsen in seinem kulturellen Reichtum, vertraut mit der Sprache und dem alltäglichen Leben. Es ist mehr als nur die Sehenswürdigkeiten, die fesseln – Vietnam ist ein Land voller faszinierender Orte und Erlebnisse. Entdecke Vietnam durch unsere Reiseberichte und tauche ein in seine einzigartige Welt und lass dich für Rundreisen in Vietnam gern inspirieren.

The Isles of Scilly, England

Unberührte Natur und untypisch für England. Man glaubt eigentlich kaum, dass es diesen wunderschönen Ort dort gibt.

Die Isles of Scilly, eine idyllische Inselgruppe vor der Küste Cornwalls in England, bieten eine einzigartige Mischung aus unberührter Natur und einer entspannten Atmosphäre, die sie zu einem besonderen Reiseziel macht. Diese kleine Archipel besteht aus über 140 Inseln, von denen nur fünf bewohnt sind: St. Mary’s, Tresco, St. Martin’s, Bryher und St. Agnes. Jede dieser Inseln hat ihren eigenen Charakter und Charme, was die Isles of Scilly zu einem vielseitigen und faszinierenden Ort für Besucher macht.

©Zichrini-pixabay.com

Die Landschaft der Inseln ist geprägt von malerischen Sandstränden, dramatischen Klippen und reicher, blühender Vegetation, die durch das milde Klima begünstigt wird. Diese natürliche Schönheit macht die Isles of Scilly zu einem Paradies für Natur- und Outdoor-Liebhaber. Wandern, Vogelbeobachtung und Segeln sind nur einige der Aktivitäten, die hier angeboten werden.

Die Inseln sind auch bekannt für ihre historischen Stätten, darunter alte Burgruinen und prähistorische Steinformationen. Diese historischen Denkmäler, kombiniert mit der reichen maritimen Geschichte der Inseln, bieten faszinierende Einblicke in die Vergangenheit.

Ein weiteres Highlight der Isles of Scilly ist die lokale Gemeinschaft, die bekannt für ihre Gastfreundschaft und Freundlichkeit ist. Besucher können lokale Produkte wie den berühmten Scillonian Ale oder die handgefertigten Schmuckstücke aus Meeresschmuck entdecken. Die Lebensweise auf den Inseln ist entspannt und weit entfernt vom hektischen Alltag, was den Aufenthalt besonders erholsam macht.

Top 3 Sehenswürdigkeiten:

  • Tresco Abbey Garden: Ein weltberühmter botanischer Garten auf der Insel Tresco, der eine erstaunliche Vielfalt exotischer Pflanzen aus verschiedenen klimatischen Zonen der Welt beherbergt.
  • Cromwell’s Castle: Eine beeindruckende Festung auf der Insel Tresco, die in den 1650er Jahren von Oliver Cromwell erbaut wurde und einen historischen Einblick in die englische Geschichte bietet.
  • Agnes Lighthouse: Ein malerischer Leuchtturm auf der Insel St. Agnes, der älteste Leuchtturm der Scilly-Inseln und ein charmanter Punkt, um die umgebende maritime Landschaft zu beobachten.

Kamouraska, Kanada – ein Hauch von Europa in der Region

Hier handelt es sich um ein idyllisches Dorf in Québec, Kanada, liegt malerisch am Ufer des Sankt-Lorenz-Stroms und zieht durch seine ruhige und naturnahe Atmosphäre Naturliebhaber und Ruhesuchende an. Das Dorf bietet eine Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten wie Kajakfahren, Segeln und Angeln, dank des ruhigen und zugänglichen Wassers des Stroms. Landseitig laden zahlreiche Wander- und Radwege dazu ein, die umliegende Landschaft zu erkunden, die beeindruckende Ausblicke auf den Sankt-Lorenz-Strom bietet.

Architektonisch besticht Kamouraska mit gut erhaltenen Gebäuden aus dem 18. und 19. Jahrhundert, die den traditionellen französischen Stil widerspiegeln und dem Dorf einen zeitlosen Charakter verleihen. Kulinarisch ist das Dorf bekannt für seine exzellenten Meeresfrüchte, die in den lokalen Restaurants frisch zubereitet werden. Besonders Hummer, Muscheln und frischer Fisch stehen hoch im Kurs.

Darüber hinaus ist Kamouraska ein beliebter Treffpunkt für Künstler, die die einzigartige Lichtstimmung und die pittoreske Landschaft in ihren Werken festhalten. Mit seiner Mischung aus natürlicher Schönheit, kulturellem Reichtum und historischem Charme bietet Kamouraska eine beruhigende Auszeit vom Alltagsleben und eine Quelle der Inspiration.

Top 3 Sehenswürdigkeiten in Kamouraska

  • Seigneurie des Aulnaies: Ein historisches Anwesen, das einen Einblick in das Leben und die Architektur des 19. Jahrhunderts bietet. Das Herrenhaus und die umliegenden Gärten sind für die Öffentlichkeit zugänglich und vermitteln ein Gefühl der Geschichte und Tradition der Region.
  • Musée Régional de Kamouraska: Dieses Museum präsentiert Ausstellungen zur Geschichte, Kultur und Kunst der Region. Es bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, mehr über die lokale Geschichte und die künstlerischen Ausdrucksformen zu erfahren, die Kamouraska geprägt haben.
  • Pointe aux Orignaux: Ein wunderschöner Naturpark direkt am Ufer des Sankt-Lorenz-Stroms. Hier können Besucher wandern, picknicken und die atemberaubende Aussicht auf den Strom genießen. Der Park ist besonders beliebt bei Vogelbeobachtern und Fotografen, die die natürliche Schönheit der Umgebung einfangen möchten.