Artikelserie : Die besten Clubs der Welt (Teil 1) – die USA

Party ist nicht gleich Party machen: Man kann in der Bar einen chilligen Abend machen, dort auf den Tischen tanzen oder aber über den Dächern der Weltmetropolen Swimmingpoolparties schmeißen. Weltweit beherrschen verschiedene Clubs die Szene und natürlich ist es interessant zu sehen, welche Clubs im jeweiligen Land angesagt sind. In dieser Artikelserie wird der Blick in die USA gelegt, in dem Clubbing für Hochgefühle sorgt. Ich will hier keine Best-of USA Liste erstellen, sondern anhand mehrere Beispiele aufzeigen, wie die Partykultur dort in den verschiedenen Städten die Leute anlockt.

Miami

In Miami gehören Bikini-Schönheiten und Clubs einfach wie ein verliebtes Ehepaar zusammen. South Beach ist hier ein heißes Pflaster, bei der sich das Partyvolk am Abend an den zahlreichen Straßencafes niederschlägt bevor es zu später Stunde in die angesagten Clubs geht. Nicht selten laufen die Gäste im Badeoutfit dank der Strandnähe direkt in die Clubs ein. Von den zahlreichen Clubs ist das Nikki Beach als Strandclub nicht nur wegen den in Badeoutfit angezogenen Gästen eine echte Empfehlung. Der 17 Stunden Partymarathon letztes Jahr war einfach awesome:

Las Vegas

In einer Stadt, in der 24 Stunden am Tag Party und Spaß an der Tagesordnung stehen, haben sich sehr viele Clubs etabliert. Sie alle aufzuzählen ist ein Ding der Unmöglichkeit. Aber einige will ich euch nicht vorenthalten und es gibt einen Club, der zu den besten Clubs weltweit gehört.
Das Marquee Nightclub & Dayclub ist ein dreistöckiges Gebäude, das keine Wünsche offen lässt und zu Recht als bester Club in Las Vegas gekürt wurde. Schickes Design ist noch ein wenig mild ausgedrückt. Die Einrichtung, die im Inneren fast schon wie eine fantasievolle Science Fiction Welt aussieht, ist der absolute Megahammer und die visuellen Effekte in den Clubs sind auf dem neuesten Stand. Und mehr als 6000 Leute passen auf jeden Fall rein und die besten DJs der Welt legen hier an den Wochenendtagen auf. Aber macht euch selbst ein Bild bei den Videos:

Durch die virtuelle Welt von Dirty South

Weitere Top Clubs in Las Vegas: http://lasvegasdirect.com/topclubs.html

San Diego – zwei geile Clubs mit Rooftop Feeling

San Diego gehört mit seinen Stränden, seinem heißen Wetter, den hot chicas und seinen Partyleuten zu den geilsten Städten in den USA und dort dürfen angesagte Clubs natürlich nicht fehlen. Zwei Clubs wurden mir von einer guten Freundin empfohlen, die dort das Nachtleben ausgekundschaftet hat: das angesagte Stingaree sowie das Ivy mit der tollen Aussicht auf die Stadt!

Im Stingaree ist Platzmangel ein Fremdwort: ein riesengroßer Club über mehrere Stockwerke, sehr schickem Design, darunter ein Hauch an asiatischem Flair mit Buddhastatue, sowie einer Dachterasse mit Bars locken sehr viele Gäste an. Strandfeeling kommt an einigen Tagen auf, wenn die Dachterasse zum Strand umgestaltet wird und oben die passende Musik gespielt wird. Eine heiße Location mit wunderschönen Ladys, verrückten Partygästen und hervorragender Stimmung.

Zum Pflichtprogramm sollte auch der Ivy Club gehören, der genau wie das Stingaree in Downtown San Diego liegt und ebenfalls eine hervorragende Aussicht auf die Stadt bietet. Check it out:

New York

Die Hip Hop Kultur fand hier ihren Ursprung– Und auch spezielle Lebenskulturen wie Breakdance, Popping, Locking oder Boogie sind Resultate einer einzigartigen kulturellen Geschichte dieser Weltstadt, die knapp 8 Millionen Einwohner hat. Hier, wo Jay-Z, Afrika Bambaataa, Busta Rhymes, 50 Cent, Grandmaster Flash oder der Wu-Tang Clan aufgewachsen sind, ist die Hip Hop Kultur besonders stark ausgeprägt. Einige Clubs sollte man als Gast sich nicht entgehen:
Im Pacha ist die Musik das A und O für einen gelungenen Abend. Dieser unvergleichliche Musikklang der Elektro- und Technosounds ist genau für die Zielgruppe gedacht, die sich keinerlei Dresscodes unterziehen und lediglich im Takt der Musik für Partystimmung sorgen. Hier ein paar Impressionen von einem der angesagtesten Clubs in den USA:

Habt Ihr noch weitere Empfehlungen für Partys in den USA. Gerne nehme ich noch weitere Empfehlungen auf. Let’s get the party started!

foto: © Katharina Wieland Müller  / pixelio.de

Über khoa 78 Artikel
Mein Name ist Khoa Nguyen und ich komem aus München. Meine Weltreisen und Entdeckungen teile ich gern mit den Leuten da draußen, die auf der Suche nach dem passenden Urlaubsort Ausschau halten. Lasst euch inspirieren.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten