Die schönsten Strände Europas: die Adriaküste in Kroatien

In dieser Artikelserie stelle ich euch mal die schönsten Strände Europas dar. Wer wunderschöne Strände erleben, muss nicht gleich Fernflüge nach Thailand, auf die Malediven oder in die Karibik buchen. Unter Umständen kann man sehr viel Geld sparen, die Reise in die nahegelegen EU Staaten aufnimmt! Kroatien wäre so ein Ziel, dass man mit dem Auto oder auf die Schnelle mit dem Flugzeug erreichen kann (Strecke München-Zagreb liegt bei 555 km). Und Kroatien bietet mit der Adriaküste wunderschöne Fels- und Kiesstrände und rund 1244 Inseln. Deswegen wird es mal Zeit, sich die Vorzüge der Urlaubsorte dort genauer unter die Lupe zu nehmen.

Die Badestrände an der Adriaküste in Kroatien

Das Adriatische Meer, kurz Adria, umfasst eine Fläche von rund 130000 Quadratkilometern. Zu den Anrainerstaaten gehören neben Kroatien auch Italien, Slowenien, Bosnien und Herzegowina und Albanien. Längst sind die rund 1000 Insel der kroatischen Adria kein Geheimtipp mehr, bietet aber nach wie vor wenig überlaufene Dörfer am Hafen, verlassene Buchten und mehrere kleine Orte der Idylle. Rund 1800 Kilometer lange Küsten lassen sich hier entdecken. Von den unzähligen Inseln sind insbesondere die Brijuni Inseln vor der Küste Idriens, die Kvarner Bucht mit den Inseln Krk und Cres, de rund 300qm große Insel Pag, die Inselgruppen der Kornaten an der mittleren Adria sowie im Süden die mitteldalmatinischen Inseln Brač und Hvar besonders hervorzuheben. Dort kann man übrigens wunderbar joggen gehen: Runtastic App war mit dabei, am Morgen dann die Küsten entlanggelaufen und abends Cocktails schlürfen – was gibts schöneres?

Die Stadt Dubrovnik im südlichen Teil der Adria ist vielleicht die schönste Stadt Kroatiens und wird auch aufgrund der politischen Stellung als „Perle der Adria“ bezeichnet. Die Altstadt steht auf der Liste des UNESCO Welterbes und bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten wie die Festung Lovrijenac, die Stadtmauer und mit Stradun eine wunderschöne Hauptstraße in der Altstadt. Für Touristen sind aber auch die Strände, Buchten und die kleine Insel Lokrum richtige Highlights. Gerade an heißen Sommertagen bietet Dubrovnik ein unvergleichliches Panoramabild, das in Europa unvergleichlich ist. Warum man die Stadt unbedingt besuchen sollte, sollte diese wundervolle Video im Channel „Cities in 4K“ zeigen:

Ihr habt bald Urlaub und wisst nicht wohin? Wie wärs mit einem Trip an die kroatische Adria?

Wie wärs mit einem Golfurlaub an der Adriaküste?

Schöne Landschaften, wundervolle Städte, tolle Freizeitmöglichkeiten – mehr Erholung kann man sich nicht wünschen. Für Sportfans empfehle ich auch einen Golfurlaub an einigen Teilen der Adriaküste. Hier unter http://www.1golf.eu/golfclubs/italien/staedte/adria/ gibt es einige schöne Empfehlungen an Golfclubs. So bietet der Golfclub Rovigo in Italien einen 9-Loch Platz mit einem Schwierigkeitsgrad, der passend für Einsteiger und Anfänger ist.

Eine weitere tolle Empfehlung für einen Golfurlaub an der Adriaküste ist der Golf Club Albarella in Rosolina /Italien, der anscheinend aus einer Lagune in den 60er Jahren entstanden ist. Neben dem Golfclub gibt es Swimmingpool, Reitanlagen, schöne Hotels und weitere Naherholungsmöglichkeiten.

Anreise planen: wie kommt man am besten dahin?

Wie ihr nach Kroatien kommt, ist euch überlassen. Ich finde aber die Flugmöglichkeiten nach wie vor als günstigste und zeitsparendste Option. Wer nach günstigen Hotels sucht, die qualitätstechnisch auch viel hergeben, kann sich unter http://www.travelshop-24.net/hotels.html mal erkundigen. Für eine Woche Aufenthalt sind viele Zimmer sogar zu Preisen unter 200 Euro verfügbar. Aber früh buchen lohnt sich auf alle Fälle, um ganz sicher einen Platz in den begehrten Hotelzimmern zu ergattern.

 

foto: ©Dubrovnik-FlickR.com

Über khoa 77 Artikel
Mein Name ist Khoa Nguyen und ich komem aus München. Meine Weltreisen und Entdeckungen teile ich gern mit den Leuten da draußen, die auf der Suche nach dem passenden Urlaubsort Ausschau halten. Lasst euch inspirieren.

Ein Kommentar

  1. Hey Khoa,

    ich stimme dir voll und ganz zu … warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nahe. Allerdings bin ich kein so großer Fan von Kroatien, Kieselstrände sind einfach nicht mein Ding ;). Da fliege ich lieber einmal im Jahr nach Mallorca, wo es wunderschöne Sandstrände gibt. Besonders schön ist die Bucht von Santa Ponsa mit weißen Sandstränden und azurblauem Wasser (Mehr Infos zur Bucht von Santa Ponsa findest du hier: https://www.marcelremusrealestate.com/blog/artikel/malerische-landschaften-die-bucht-von-santa-ponsa/)

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



*