Urlaub an der Türkischen Riviera

Egal ob All Inclusive Urlaub oder Last Minute Reisen – die Türkei ist bei den Europäern ein äußerst beliebtes Reiseziel. Das liegt sicherlich am heißen Klima, aber auch an anderen Vorzügen, die das Land zu bieten hat. Außerdem ist die Türkei im Gegensatz zu anderen Destinationen auch noch ein leistbares Urlaubsziel, das man mit der Familie bereisen kann, ohne gleich einen Kredit aufnehmen zu müsse.




Eines der beliebtesten Ziele, wenn nicht DAS beliebteste, ist die sogenannte Türkische Riviera oder auch Türkisküste. Damit gemeint ist die Südküste der Türkei, besonders die Provinzen Mugla und Antalya. Bekannte Städte sind etwa Alanya, Kemer oder Kas. Die Türkische Riviera zeichnet sich durch ein sehr mildes Klima und sehr heiße Sommer aus. Wenn es den Türken zu heiß wird, ziehen sie sich gerne ins nahe gelegene Taurus Gebirge zurück. Die höchsten Berge dort sind immerhin über 4000 Meter hoch und auch Schnee keine Seltenheit. Außerdem entspringen Euphrat und Tigris im Taurus Gebirge. Das heiße Wetter bringt natürlich auch mit sich, dass das Meer sehr angenehme Temperaturen erreicht, die ideal zum Baden sind.

Türkei Reisen - ETI

Wer den All Inclusive Urlaub oder Last Minute Reisen an der Türkischen Riviera genießt, der kann aber nicht nur baden. Vor allem die archäologischen Sehenswürdigkeiten sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Denn an der Südküste der Türkei befinden sich gleich zwei der sieben Weltwunder der Antike: Der Tempel der Artemis und das Mausoleum von Halikarnossos. Der Tempel der Artemis, der Göttin der Jagd, des Waldes und der Hüterin der Frauen und Kinder lag in der antiken Stadt Ephesos, die für ihren Reichtum berühmt war. Der erste Tempel hat für die damaligen Verhältnisse enorme Ausmaße, weshalb er auch zum Weltwunder erklärt wurde. Doch er fiel einem Brandstifter zum Opfer. 200 Jahre später wurde ein neuer Tempel gebaut, der noch größer und prächtiger war. Heute kann man die Überreste dieser gewaltigen Anlage noch bestaunen. Das Mausoleum von Halikarnossos befand sich auf dem Gebiet des heutigen Bodrum. König Maussolos ließ sich dort eine prächtige Grabstätte errichten. Auf einer großen Felsterrasse wurde ein Bauwerk mit einer Gesamthöhe von 46 Metern errichtet. Als es fertiggestellt wurde, erlangte es solch eine große Berühmtheit, dass von nun an alle großen Grabanlagen „Mausoleum“ – nach dem darin begrabenen König – genannt wurden. König Maussolos war laut Überlieferungen schon drei Jahre lang tot, als seine Grabstätte fertiggestellt wurde. Diese blieb fast das ganze Mittelalter hindurch erhalten und wurde erst im 16. Jahrhundert abgetragen. Heute kann man noch die Vertiefung der Grabkammer, Reste des Mauerwerks und Reliefs entdecken. Wer sich also etwas mit der Geschichte beschäftigen möchte, der hat alle Möglichkeiten. Neben den beiden antiken Weltwundern gibt es natürlich noch sehr viele andere, lohnenswerte Ausflugsmöglichkeiten für jene Menschen, die an solchen Sachen Interesse zeigen.

Wer sich dafür nicht begeistern kann, der kann sich im All Inclusive Urlaub natürlich auch entspannen und die Sonne und das Meer genießen. Auch andere Ausflüge können Abwechslung ins Urlaubsprogramm bringen. In den größeren Hotels gibt es immer ein Animationsprogramm, das von sportlichen Aktivitäten über den Besuch eines Basars bis hin zu Tanzabenden reicht. Langweilig wird es also bestimmt nicht.

Urlaub in Ägypten

Wer einen Urlaub in der Türkei machen möchte, der sollte allerdings auf einige Dinge Acht geben. Im Gegensatz zu vielen EU-Ländern kann man in die Türkei nicht einfach mit einem Personalausweis einreisen. Man braucht einen Reisepass. Dieser sollte noch bis sechs Monate nach der Ausreise gültig sein, um Probleme mit der Einreisebehörde zu vermeiden. Außerdem braucht man in der Türkei ein Visum. Aber keine Angst, dieses bekommt man ganz unkompliziert am Zielflughafen. Es kostet ungefähr 15 Euro. Auf der Homepage des Türkei-Spezialisten ETI.at wird außerdem empfohlen, dass man sich einen Einreisestempel in den Pass geben lassen soll. Wenn man mit Kindern bzw. Babys unterwegs ist, müssen diese auch einen eigenen Reisepass haben. Miteintragungen von Kindern, so wie früher üblich, sind nicht mehr erlaubt. Wenn man den Urlaub in der Türkei bucht, sollte man also noch einmal überprüfen, ob der Pass auch noch lange genug gültig ist. Wenn man bald genug nachschaut, kann man sich nämlich bei Bedarf noch einen neuen Reisepass ausstellen lassen. Nach dem Beantragen dauert es ungefähr 14 Tage, bis der neue Pass da ist. Lieber vorher einmal kontrollieren, als kurz vor dem Urlaub noch Stress zu haben! Die Türkische Riviera ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Über khoa 75 Artikel
Mein Name ist Khoa Nguyen und ich komem aus München. Meine Weltreisen und Entdeckungen teile ich gern mit den Leuten da draußen, die auf der Suche nach dem passenden Urlaubsort Ausschau halten. Lasst euch inspirieren.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



*