7 gute Gründe für eine Reise nach Düsseldorf

Düsseldorf

Kunst, Mode, Architektur und Altbier – Düsseldorf ist immer eine Reise wert: Hier erfahren Sie gleich sieben Gründe dafür, warum Ihre nächste Reise in die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen führen sollte.

1. Kunstakademie und Galerien

In Düsseldorf steht eine der bedeutendsten Kunsthochschulen Deutschlands. An der Düsseldorfer Kunstakademie lehrten schon weltberühmte Künstler wie Joseph Beuys. Zwei Mal im Jahr zum Ende des Semesters öffnen die Studenten und Professoren für die beliebten Akademierundgänge ihre Ateliers für das kunstinteressierte Publikum. Aber nicht alleine wegen seiner Akademie wird Düsseldorf auch „Klein-Paris“ genannt, die Stadt ist außerdem reich an Galerien. Das Angebot reicht von renommierten internationalen Galeriemarken bis hin zu kleinen, romantischen Hinterhofateliers, in denen Künstler ihre eigenen Werke anbieten.

2. Museen

Neben der Kunstakademie und den vielen Galerien gibt es in Düsseldorf außerdem einige der schönsten Museen des Landes zu bestaunen. Alleine mit der architektonisch kühnen Kunstsammlung NRW, in der die Kunst des 20. Jahrhunderts beheimatet ist, und dem Museum Kunstpalast im historischen Ehrenhof, das wechselnde Ausstellungen bekannter Künstler präsentiert, bietet Düsseldorf zwei Schwergewichte der europäischen Museumslandschaft. Hinzu kommen unzählige weitere Museen, Ausstellungsräume und Veranstaltungsräume für Kunst, Kitsch und Krempel, so dass man aus dem Stauen kaum heraus kommt.

3. Mode an allen Ecken

Neben der Kunst ist Düsseldorf als Modemetropole bekannt. Zahlreiche Labels besitzen hier eine Dependance. Dabei müssen es nicht einmal die Glamour-Marken auf der weltberühmten Königsallee sein. Düsseldorf bietet auch abseits der Flaniermeile für die Schönen und Reichen romantische Boutiquen und coole Conceptstores. Auch in Sachen Mode können Sie als Besucher also aus einem üppigen Angebot wählen. Die Modeindustrie ist in Düsseldorf auch besonders ausgeprägt, was sich vor allem auf die Jobs in dieser Stadt (vgl. hier ) bemerkbar macht, weswegen Düsseldorf auch als eine der großen Modestandorte gilt.

Die Messen in Düsseldorf gehören zu den bedeutendsten in Deutschland: rund 180000 Besucher kommen jährlich, um sich die neuestens Trends bei Klamotten, Schuhen und Accessoires nicht entgehen zu lassen. Besonders hervorzuheben ist die interantionale Fashion Trade Show der Igedo Company in der GALLERY, das in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens zu den Top Hot-Spots der Fashion-Szene gehört. Hier ein kleiner Einblick in die Fashion-Welt:

4. Altstadt

Die Düsseldorfer Altstadt hat nicht ohne Grund den Spitznamen „Die längste Theke der Welt“. Tatsächlich reihen sich in den Gassen rund um das historische Rathaus Kneipen, Clubs und Altbierlokale wie die Perlen auf einer Kette aneinander. Ob im Brauhaus des „Uerige“- oder „Füchschen“-Altbiers, im legendären „Ratinger Hof“ oder auf den Rheinterrassen, nirgendwo kann man schöner feiern als in Düsseldorf – auch außerhalb von Karneval. Besonders lebendig ist die Altstadt am Wochenede allemal: rund 300 Bars, Kneipen, Clubs und Restaurants tummeln sich auf der rund 0,48km2   großen Fläche am Rhein!

Dazu gehören Locations wie die Beuys Bar, das Chillout, die Cocktailbar 112 an der Rheinpromenade oder Mai Tai (eine der ersten Cocktailbars der Altstadt). Das Nachtleben wird im Video von WupperVideo schön aufgezeigt:

5.Ankunft und Unterkunft

Düsseldorf verfügt über einen eigenen Flughafen – Sie können neben Auto, Bus und Bahn also auch ganz bequem mit dem Flugzeug ankommen. In der Stadt selbst gibt es Unterkünfte für jeden Geldbeutel. Vom luxuriösen Steigenberger Parkhotel bis hin zu günstigen und innovativen Konzepten wie dem zentralen A&O Düsseldorf Hauptbahnhof, in dem Hotel und Hostel unter einem Dach kombiniert werden. Von Düsseldorf aus lohnen sich Tagesausflüge nach Köln, Wuppertal oder ins Ruhrgebiet.

6. Der Rhein

Was wäre Düsseldorf ohne den Rhein. Entlang der befestigten Rheinpromenade können Sie vom Medienhafen mit den bekannten Bauten des Stararchitekten Frank Gehry, vorbei an den Rheinwiesen, dem Rheinturm und dem Landesparlament, der Altstadt und den Rheinpark kilometerweit spazieren gehen. Wer möchte, kann natürlich auch einen Schiffsausflug auf dem Rhein unternehmen. Und wer ganz mutig ist, kann vom Rheinstrand sogar in dem Fluss baden.

7. Natur und Parks

Wenn Sie etwas Entspannung in der Natur finden wollen, sind Sie in Düsseldorf ebenfalls goldrichtig. Neben den vielen Badeseen in der Umgebung, wie dem Unterbacher See, können Sie im Stadtwald oder einem der vielen innerstädtischen Parks die Seele baumeln lassen. Vor allem der Volksgarten in Oberbilk, der Rheinpark, der Hofgarten und der Nordpark mit Aquazoo und Japanischem Garten laden zum Entdecken ein.

Bildquelle: © (175610) wobogre – pixabay.com

Über khoa 75 Artikel
Mein Name ist Khoa Nguyen und ich komem aus München. Meine Weltreisen und Entdeckungen teile ich gern mit den Leuten da draußen, die auf der Suche nach dem passenden Urlaubsort Ausschau halten. Lasst euch inspirieren.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



*