Die wunderschöne Unterwasserwelt des Great Barrier Reef entdecken

 

Das Great Barrier Reef gehört sicherlich zu den schönsten und weltweit bekanntesten Tauchrevieren. Viele Menschen nutzen jedes Jahr die Möglichkeit, die äußerst vielfältige Unterwasserwelt vor der Küste Australiens hautnah zu erforschen. Generell ist es möglich, das Great Barrier Reef auch aus der Vogelperspektive zu erkunden. Hierfür eignen sich besonders gut Rund- Flüge. Für Australien steht der Schutz des Great Barrier Reef stets an erster Stelle, sodass man bei einem Besuch des Riffs stets einige Dinge beachten sollte.

Das Great Barrier Reef: Ein Naturschauspiel der besonderen Art

Das sogenannte Great Barrier Reef liegt direkt vor der Nordostküste Australiens und gehört bereits seit 1981 zum UNESECO Weltnaturerbe. Es gilt mit seinen rund fast 348 Quadratkilometern als größtes Korallenriff der Welt. Selbstverständlich muss man als Taucher erstmal nach Australien kommen. Hierzu gibt es Flüge nach Australien, die entweder Nonstop oder mit einem Zwischenhalt das Ziel erreichen. Der lange Flug ins australische Sydney oder einem anderen Zielflughafen kann man unter anderem dazu nutzen, sich intensiv über das Great Barrier Reef zu informieren. So entstand das Korallenriff vor über 20.000 Jahren. Das Great Barrier Reef ist dabei kein geschlossenes Riffsystem, sondern besteht aus über 2.900 Einzelriffen. Generell wird zwischen der Far Northern Section, Northern Section, Cairns Section, Central Section und Southern Section unterschieden. Das Great Barrier Reef ist der Lebensraum für viele tausende Tierarten. So leben dort über 350 verschiedene Hart Korallen- und 1.500 Fischarten.

Umweltschutz beim Tauchen stets beachten

Taucher sollten sich immer bewusst sein, dass es sich beim Great Barrier Reef um ein lebendiges Ökosystem handelt, welches sehr empfindlich ist. Daher gelten bei den Tauchgängen auch spezielle Regeln, an die sich jeder Tourist halten muss. Schließlich möchten jährlich rund 2 Millionen Menschen das Riff besuchen. Generell ist sehr sinnvoll, geführte Touren zu unternehmen. Insgesamt gibt es über 800 verschiedene Anbieter, die solche Ausflüge anbieten. Generell ist schon bei der Buchung von Australien Flüge möglich, die Touren zu ordern. Der Flug von Sydney aus über das Great Barrier Reef ist ebenfalls sehr beliebt. In luftiger Höhe kann man nämlich die gigantischen Ausmaße besonders gut beobachten und erhält aus der Vogelperspektive einzigartige Eindrücke. Diese Variante eignet sich besonders gut für Touristen, die nicht tauchen wollen oder können. Falls ihr mehr über die Faszinationen Australiens kennenlernen wollt, dann kann ich auch die Beiträge hier unter http://www.australienblog.net/ empfehlen.

foto: ©eutrophication&hypoxia – FlickR

 

Über khoa 75 Artikel
Mein Name ist Khoa Nguyen und ich komem aus München. Meine Weltreisen und Entdeckungen teile ich gern mit den Leuten da draußen, die auf der Suche nach dem passenden Urlaubsort Ausschau halten. Lasst euch inspirieren.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



*