Australienreise 2016 | Tag 5 – Ausflug nach Manly Beach

in Manly

Da kommen noch schöne Erinnerungen hoch, wenn ich an meine ersten Ausflüge nach Manly Beach erinnere und auch an meine ersten Surfstunden bei weiteren Besuchen vor einigen Jahren zurückdenke. Manly Beach ist auch ein wundervoller Ort für Einheimische und Touristen und versprüht eine angenehme Atmosphäre voller Lebendigkeit. Man kann Manly und Bodi Beach irgendwie nur schwer miteinander vergleichen Vom gepflasterten Gehweg bis zum Wasser ist die Strecke kürzer als am Bondi Beach. Aber das ist nur der äußere Anschein. Denn der Strand ist tatsächlicher größer.

Die Anreise mit der Fähre nach Manly

Sydney traumhaftes Wetter auf der Fähre mit Blick auf das Opera House

auf der FähreIch liebe diese Fähren in Sydney. Man steigt auf, setzt sich raus und lauscht den Wellenklängen und den Lauten der Möwen, während die Sonne einen anlächelt. Von mir aus können solche Fahrten bei Wasser ruhig eine Stunde dauern. Denn das Sommerfeeling kommt bei angenehmen Temperaturen schnell auf. Glücklicherweise sind in Sydney diese OPAL Cards auch für Fähren zum Standard gesetzt worden. So eine Fahrt mit der Fähre bei einer Distanz von maximal 9km zahlt man ca. 7 Dollar und das sind ca. 5 Euro! Wir sind dort um die Mittagszeit angekommen und die Sonne brennt in den Januartagen wie verrückt. Für mich als Sonnenanbieter sind solche Wetterverhältnisse natürlich ein Traum.

Angekommen geht’s wieder durch die Einkaufsstraße mit schönen Stores, Cafes und Terrassen, Restaurants und Souvenirshops. Verhungern muss man hier nicht unbedingt, wenn man sich das breite Angebot mal anschaut. Wer noch schnell Badelatschen oder ein Surfbrett für den Strand 15braucht, wird hier schnell fündig.

Der Strand ist ein richtiger Hingucker

Cafes Manly Einkaufsmeile Seafood

Nachdem man Bondi Beach mit seinen Kliffs und Wanderwegen gesehen hat, kommt der Strand einem irgendwie doch ein wenig zu winzig vor, da das Meer ja schon in Sichtweite ist und man nicht lange bis zum Wasser gehen muss. Aber schaut man nach rechts und nach links, wird einem die wahre Größe des Strands bewusst! Nach schönen Erfahrungen bei der Manly Surf School wollte ich natürlich mal wieder dort vorbeikommen. Geändert hat sich dabei nicht viel. Die Surfer- und hübschen Surferinnen bieten jeden Tag zwischen 9 und 18 Uhr ihre Stunden an, die jeweils 2 Stunden dauern. Eine Surf Lesson kostet hier 70 Dollar. Nehmt ihr mehrere Stunden, z.B. 4 Surf Lessons, kostet der Spaß 200 Australische Dollar. Mehr Infos dazu gibts hier unter http://manlysurfschool.com !

Manly BeachSonnenbad am Manly Beach

Wollt ihr nur mal kurz reinschnuppern und herausfinden, wie es mal ist, auf dem Surfbrett zu stehen, wäre eine Lesson zu je 2 Stunden in der Gruppe vielleicht nicht schlecht. Aus eigener Erfahrung kann ich aber sagen, dass es sich lohnt mehrere Stunden zu nehmen. Denn ihr erhaltet Feedback, was ihr richtig machen könnt und könnt zudem eure Technik noch verfeinern! Ach ja und nehmt ruhig eure Cam, Actioncam mit, um das Erlebnis festzuhalten. Surfen ist in Australien das Größte, was man im Sport als Tourist machen kann.

Ein kleiner Marsch hinauf auf die Felsenlandschaften

Klippen Wellen

Einen Besuch wollte ich mal bei den Felsenlandschaften mit den Wohnvierteln und Häusern machen am Ende des Manly Beaches auf der linken Seite (mit Blickrichtung aufs Meer). Es geht hier durch eine Schwimmbadanlage hoch zu den steinigen, schmalen Wegen zum Queenscliff Head. Oben sind Wohnhäuser, die teilweise durch Zäune abgetrennt sind. Geht man aber seitlich zu den Felsgesteinen, erhält man hier einen wundervollen Ausblick auf den Strand an diesem Nachmittag.

Das passende Timing für den Sonnenuntergang abwarten

Auf der Rückreise wollte ich abends noch den passenden Zeitpunkt abwarten, bevor es wieder zurück in die Stadt ging. Und die folgenden Bilder werden auch zeigen, warum. Im Dezember kenne ich nur wenige Orte, wo der Sonnenuntergang einfach zum Genießen ist und da könnte man es wohl nachvollziehen, warum ich diese Trips auf den Fähren, Schiffen und Booten rund um die Stadt Sydney so genieße.

Sydney Sonnenuntergang Abendkulisse Abenddämmerung

Über khoa 78 Artikel
Mein Name ist Khoa Nguyen und ich komem aus München. Meine Weltreisen und Entdeckungen teile ich gern mit den Leuten da draußen, die auf der Suche nach dem passenden Urlaubsort Ausschau halten. Lasst euch inspirieren.