So feiert Asien Weihnachten

Weihnachten ist ein christliches Fest, das sogar in Ländern zelebriert wird, wo andere Weltreligionen überwiegend vorherrschen und nicht nur die Minderheit der christlichen Anhänger sich dem Weihnachtsfest widmen. Ein Blick in einige auserwählte Länder zeigt, wie hoch die Wertschätzung für Weihnachten ist. Dabei ist die Art der Feier von denen der westlichen Welt, wie man sie in Deutschland oder in den USA kennt, unterschiedlich! Ein Blick nach Asien zeigt, dass die meisten Länder für das Weihnachtsfest besondere Wertschätzung zeigen.

Vietnam

Vietnam zeigt sich vor allem im Süden auf wirtschaftlicher Ebene offener, wenn es um westliche Trends geht. Und obwohl in Vietnam Weihnachten kein offizielles Weihnachtsfest ist, werden die Straßen schon an den Tagen vor Weihnachten schön geschmückt. Im Video von Troy Nguyen erhält man einen schönen Einblick in Saigon:

Japan

Obwohl nur etwa ein Prozent der Bevölkerung Christen sind, gewinnt das Weihnachtsfests an Popularität. Ähnlich wie hierzulande Halloween oder Valentinstag wird Weihnachten zu einem kommerziellen, wo des Öfteren auch Weihnachtsbäume in den Wohnungen anzutreffen sind. Trotzdem ist Weihnachten kein offizieller Feiertag! Mal geht es romantisch zu, wenn sich Pärchen an Heiligabend schick fürs Essen machen, ein anderes Mal ist es ein fröhlicher Karaoke-Abend, eine unvergessliche Party mit Geschenken oder eine besinnliche Zeit mit der Familie, die sich an den westlichen Traditionen orientieren.

Indien

Hätte man das gedacht? In Indien ist Weihnachten offizieller Feiertag, obwohl rund 80% der Bevölkerung zum Hinduismus gehören und nur 3% Christen sind. Auf Hindi wird Weihnachten auch bada din (großer Tag) bezeichnet. Christliche Anhänger besuchen zur Weihnachtszeit die Gottedienste. Die Geschenke findet man nicht unter dem Christbaum, sondern unter dem Bananenstrauch! Viel Wert wird auf Traditionen gelegt. So bekommt das Familienoberhaupt als erster sein Geschenk in Form einer Zitrone, das symbolisch für die Verehrung der Person ist.

Südkorea

Als eine der wenigen Länder Asiens, die sich stark an den westlichen Kulturen orientieren, pflegt Südkorea seine weihnachtlichen Tradtionen nach den westlichen Standards mit Weihnachtsbaum, Geschenken und Festmahl. Auch dort ist der Weihnachtsmann eine sehr beliebte Symbolfigur für das Fest der Liebe und Radiostationen sowie TV-Shows halten die Bevölkerung mit ihrer Weihnachtsstimmung bei Laune.

Philippinen

Auf den Philippinen findet das längste Weihnachtsfest der Welt statt. Um zu beschreiben, was die Philippinen währen der ganzen Zeitperiode machen ist ziemlich üppig. Begonnen wird schon am 1.Dezember, wo Weihnachtslaternen die Straßen schmücken. Ab dem 16. Dezember beginnen nach den Glöckenläuten unter euphorischem Jubel und einer prachtvollen Feier das „Misa de Gallo“, zu deutsch die Hahnenmesse. Der absolute Höhepunkt findet aber in der sogenannten „Noche Buena“ statt, bei der die ganze Familie spät in der Weihnachtsnacht sich trifft und hier stehen in der ganzen Nacht die Türen offen.

Andere Länder, andere Sitten

Das war ein kleiner Einblick in auserwählten Ländern in Asien, wie das Fest der Liebe zelebriert wird. Obwohl der Anteil der Christen in vielen Ländern in der Minderheit ist, erfreut sich Weihnachten auch in den genannten Ländern größerer Beliebtheit.

Über khoa 78 Artikel
Mein Name ist Khoa Nguyen und ich komem aus München. Meine Weltreisen und Entdeckungen teile ich gern mit den Leuten da draußen, die auf der Suche nach dem passenden Urlaubsort Ausschau halten. Lasst euch inspirieren.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten